Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Hoigarten -abgesagt (wird durch Weihnachtsschlendern ersetzt)

26. November um 16:00 - 17. Dezember um 20:00

D’Hoigarta“ – was isch denn dees?

Oft wird man gefragt warum heißt der Hoigarten denn Hoigarten und was
bedeutet das? Gibt’s da Heu oder sieht es aus wie in einem Garten? –sind die häufigsten Fragen.
Hoigarten sagen die Leute im Allgäu zum „Heimgarten“. Zu dem Ort, wo sich die Dorfbewohner abends treffen, wo man zusammen ratscht oder auch ein Bier – in unserem Fall – einen Glühwein trinkt. Das kann ein Hof oder ein Platz im Haus sein, oder tatsächlich ein Garten im Heim.

Einen Platz zum Ratschen, den wollte Wolfgang Uhl zusammen mit Martha Denzel 1985 schaffen. Die Schwabmünchner außerhalb der Geschäftszeiten zusammenbringen. Aus dieser Intention heraus ist der, weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannte „Schwabmünchner Hoigarten“, entstanden. Er vereint altes und neues Handwerk und beschert nun schon seit über 35 Jahren jene behagliche Stimmung, die wir an Weihnachten so lieben.

Jedes Jahr bietet der „Hoigarten“ ein vielseitiges und kurzweiliges Programm. Neben den traditionellen Ausstellern von Christbaumkugeln, Räuchermännchen und Schmuck, gibt es nationale und internationale Leckereien. Wobei immer auf ein gesundes Gleichgewicht zwischen Handel und Essen geachtet wird. „Der Hoigarten soll kein „Fressmarkt“ werden“, so die Organisatorin Alexandra Wilbert vom Stadt Aktiv Management der Werbegemeinschaft und der Stadt Schwabmünchen.

Termin steht noch nicht fest. Immer donnerstags, samstags und sonntags hat der Schwabmünchner „Hoigarten“ seine Pforten für Sie geöffnet.

 

ACHTUNG!!!

Aufgrund des Weihnachtsschlenderns findet der Hoigarten auch am Freitag,den 04.12.2020 statt. Öffnungszeiten an diesem Zusatztag werden noch bekanntgegeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Details

Beginn:
26. November um 16:00
Ende:
17. Dezember um 20:00

Veranstaltungsort

Schrannenplatz
Schrannenplatz
Schwabmünchen, Deutschland